content_menu_tooltip
resizing stage
resizing stage

kontakt


name
email

ja, ich möchte den email newsletter
text

abschicken
zurückvor

Ausstellung:
ZEITREISE / TIME TRAVEL

»Wir schreiben das Jahr 1985. Auf der Kinoleinwand reist ein bis dahin unauffälliger Teenager in das Jahr 1955. Er beschleunigt den DeLorean auf exakt 88 Meilen pro Stunde und hinterlässt nichts als lodernde Reifenspuren.


Im gleichen Jahr wie der Film erscheint das Nintendo Entertainment System (NES) auf dem amerikanischen Markt, beendet die Marktstagnation während des Videospielcrashs der frühen Achtziger Jahre und ebnet den Weg für Spiele mit komplexer Narrative, die schon bald in tausenden Wohnzimmern gespielt werden. Das Zeitreisemotiv mag zwar ein alter Hut sein, aber besonders Science-Fiction-Klassiker der Achtziger wie Zurück in die Zukunft I (1985), Terminator (1984) und Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit (1989), verleihen dem Thema eine neue Faszinationskraft. Insofern verwundert es nicht, dass sich auch Computerspiele zunächst häufig als Filmadaptionen der Zeitreise annehmen. Während der Videospielmarkt sich rasch erholt, sitzen Spieler vor ihren Fernsehern und erleben ihre eigenen Zeitreise-Abenteuer.«


Das Phänomen der Zeitreise ist unabhängig vom Medium für das Storytelling nicht mehr wegzudenken. Auch in Computerspielen wie »Life is Strange« oder »Braid« dient die Zeitmanipulation der Spannungssteigerung und dem Aufbau einer verzwickten Story.


Mit dem Thema Zeitreise beschäftigt sich auch die Sonderausstellung ZEITREISE | TIME TRAVEL des Computerspielmuseum Berlin. Zehn exemplarische Spielstationen versetzen die Besucher*innen in eine andere Zeit. Die Ausstellung wird von dem Künstlerduo »we love old games« kuratiert und produziert und kann vom 24.6.2017—27.8.2017 im Museum ohne Aufpreis mit Tagesticket besucht werden.


Zeitreise


Quelle + Bilder: Computerspielmuseum Berlin