Warning: gzuncompress(): data error in /var/www/vhosts/nextlevel-conference.org/www.next-level.org/files/dcLib_5.7025/dcPHP_5.0/DCPHP_fileSystem.php on line 196 Next Level - Festival for Games — Computerspielemuseum eröffnet am 21. Januar
content_menu_tooltip
resizing stage
resizing stage

kontakt


name
email

ja, ich möchte den email newsletter
text

abschicken
zurückvor

Computerspielemuseum eröffnet am 21. Januar

Endlich ist es soweit – alles neu, alles glänzt: Nach Jahren ohne eigenes Haus, bezieht das Computerspielemuseum in Berlin neue Räumlichkeiten und eröffnet mit Karacho. Ab dem 21. Januar 2011 geht das Museum in neuen Räumen in Berlin-Friedrichshain in den regelmäßigen Betrieb. Die neue Dauerausstellung trägt den Titel »Computerspiele. Evolution eines Mediums«.


In der einzigartigen Dauerausstellung zur Kulturgeschichte der Games zeigt das Computerspielemuseum ab dem 21. Januar 2011 Höhepunkte aus der inzwischen mehr als sechzigjährigen Entwicklung der Games.

In neuen Räumen in Berlin-Friedrichshain ist im ehemaligen »Café Warschau« auf rund 670 Quadratmetern eine Spiel- und Experimentierlandschaft entstanden, die die Technik- und Kulturgeschichte des Massenmediums Computerspiel erlebbar macht. Sie führt zugleich in die Spiel- und Lernkultur des 21. Jahrhunderts ein. Mediale Inszenierungen und interaktive Exponate laden dazu ein, die historische und zukünftige Entwicklung der Computerspiele zu erkunden. Die Besucher können sich selbst auf die Reise zum spielenden Menschen des 21. Jahrhunderts, dem »Homo Ludens Digitalis«, begeben.


Anhand von vielen, oft raren Originalexponaten wird die Verschmelzung von Technologie, menschlicher Kreativität und Spiel im historischen Kontext nachvollziehbar. Zuletzt wird auch die Frage untersucht, welche Konsequenzen die Digitalisierung mit sich bringt – sowohl gesellschaftlich, als auch im Blick auf den Einzelnen.


Das Computerspielemuseum eröffnete 1997 in Berlin die weltweit erste ständige Ausstellung zur digitalen interaktiven Unterhaltungskultur. Seitdem war es für über 30 nationale und internationale Ausstellungen verantwortlich, darunter das von der Kulturstiftung des Bundes geförderte Projekt »pong. mythos«, Deutschlands erfolgreichste Wanderausstellung zur Geschichte des Computerspiels. In den letzten fünf Jahren haben über 470.000 Besucher diese temporären Ausstellungen gesehen. Das Museum verfügt über Europas größte Sammlung an Unterhaltungssoft- und hardware. Es ist Mitglied des Europäischen Forschungsprojekts KEEP, in dem zusammen mit drei Nationalbibliotheken die Langzeitbewahrung digitaler Kulturgüter erforscht wird.


Ein ausführliches Ausstellungskonzept findet sich hier.


»Computerspiele. Evolution eines Mediums« - Museumseröffnung mit neuer Dauerausstellung

Karl-Marx-Allee 93A, 10243 Berlin

 

Weitere Informationen:

www.computerspielemuseum.de

Besucherservice Computerspielemuseum Berlin:

Tel. +49 (0)30-60988577

computerspiele@xhibit.de

Fotos: Jörg Metzner

Copyright: Computerspielemuseum