content_menu_tooltip
resizing stage
resizing stage

kontakt


name
email

ja, ich möchte den email newsletter
text

abschicken
zurückvor

Pippin Barr:
It is as if you were doing work

»The robots are here! No more work! It’s great! Is it great?! Wait! You feel apathetic and unproductive! You miss clicking buttons! You miss waiting for progress bars! You miss checkboxes! You miss work! But it’s going to be okay! Use this handy application and it is as if you were doing work!«


Eine Windows-95 Oberfläche. Unmengen von Pop-Up-Fenstern und stupide Aufgaben. Der Künstler Pippin Barr nimmt unsere Leistungsgesellschaft auf die Schippe.


Das Browsergame »It is as if you were doing work« soll eine Simulation eines Arbeitsalltags darstellen, die ähnlich wie das Spielprinzip von »Papers, Please« funktioniert. Die eintönigen und stumpfen Aufgaben verlangen eine Menge Geduld von den Spieler*innen, da es praktisch unmöglich ist sich auf eine einzelne Aufgabe zu konzentrieren, da unzählige neue Pop-Up-Fenster aufkommen, die die Aufmerksamkeit der Spieler*innen strapazieren.


Um das Spiel zu beginnen, dürfen die Spieler*innen sich ein Login ausdenken. Die einzig kreative Aufgabe in diesem Spiel. Während man versucht eine Mindestanzahl von 212 Zeichen für eine E-Mail vollzukriegen, bei der man theoretisch lediglich blind auf eine Tastatur hämmern könnte, unterbrechen Motivationsbilder, Benachrichtigungen über Beförderungen und andere Fenster die wichtigen Aufgaben im Spiel.


»It is as if you were doing work« strotzt nur vor Ironie. Barr kritisiert den Büroalltag und die bürokratischen Vorgänge, die mittlerweile Realität geworden sind.


Pippin Barr ist bekannt für seinen künstlerischen Zugang zu Games. Er ist Assistant Professor im Department of Design and Computation Arts der Concordia University in Montréal und Direktor des TAG Lab, einem Teil des Milieux Institute for Arts, Culture, and Technology.


Als Teil einer Interview-Reihe wurde Pippin 2011 bereits für den Next Level Blog interviewt. Mehr über seine Spiele, (wissenschaftliche) Texte gibt es auf seiner Künstlerseite.


Wer das Spiel ausprobieren möchte, kann es hier tun.


 


Login


Break


Promotion


Working_1


Working_2

 

Quelle: WIRED

Bild: Pippin Barr