Back to All Events

BODENLOS // KHM


Thomas Reu, unter der Leitung von Prof. Zilvinas Lilas
 

Studierende der Kunsthochschule für Medien Köln zeigen an vier Stationen experimentelle VR-Projekte.

Das Game-Engine »Bodenlos« (2017) von Thomas Reul konfrontiert die Betrachter*innen mit dem freien und unaufhörlichen Fall eines 3D-Characters. Dadurch, dass man als Betrachter*in jedoch stets auf der gleichen Höhe mit dem fallenden 3D-Character befinden und fehlende Referenzpunkte keine Hinweise auf eine räumliche Bewegung liefern, stellt sich das Fallen lediglich in der Rotation des digitalen Characters dar.

Die Videogame-Arbeit ist aus der Beschäftigung mit Fallen/Stürzen entstanden. Fallen stellt einen wesentlichen Punkt von Bewegung dar und jede Bewegung schließt sowohl andere Bewegungen in sich ein, als dass sie auch selber, mehr oder weniger bewusst, in Bewegungsabläufe einbezogen ist. So stehen, sitzen oder liegen wir scheinbar bewegungslos auf der Erde, die selbst aber auf der Umlaufbahn mit uns um die Sonne fällt. Eine ständige Rotation und der ungewisse Verlauf des Fallens, bildet die stete Neuausrichtung im Raum.

Bodenlos.png
Earlier Event: November 9
GEBÄUDE // KHM
Later Event: November 9
SYNOPSIS: POSSIBLE PERSPECTIVES // KHM