Gesine Danckwart.jpg
 

gesine danckwart

Gesine entwickelt als Autorin, Regisseurin und Kuratorin Theater-, Film- und Kunstprojekte an festen Theaterhäusern und in freien internationalen Kontexten. Sie studierte in Berlin Theater, Film- und Fernsehwissenschaften und gründete Anfang der neunziger in Berlin eine freie Spielstätte, dort entstanden erste Performanceprojekte. Sie arbeitete u.a. im Schauspielhaus Wien, Thalia Theater und Schauspielhaus Hamburg, Sophiensaele, HAU, Volksbühne. Ihr Film »Umdeinleben« hatte auf dem Münchener Filmfestival Premiere. Seit 2011 entwickelt sie mit Chez Company Arbeiten, die mit Avataren spielen, wie die Barfactory Chez Icke oder Avatar Tales in Peking 2018. Ihre Texte sind in mehr als 15 Sprachen übersetzt und mehrfach als Hörspiele realisiert.

Im Programm dabei mit:

SYMPOSIUM »KUNST & DIGITALITÄT«