Robert Yang.jpg
 

robert yang

 

Robert Yang macht überraschend populäre Spiele über gay culture und Intimität. Zu seinen bekanntesten Arbeiten gehören der historische Toiletten-Sex-Simulator »The Tearoom« und der Männer-Dusch-Simulator »Rinse and Repeat«. Er ist Assistant Arts Professor am NYU Game Center. Vorträge u.a. bei GDC, IndieCade, Queerness und Games Conference. Er hat einen BA in englischer Literatur (UC Berkeley) und einen MFA in Design und Technologie (Parsons School for Design).

Weitere Infos: Webseite  

Robert Yang wird beim Festival leider nicht dabei sein können, sein Spiel ist jedoch im Programm dabei mit:

KEIN LEICHTES SPIEL / UNEASY PLAY